0 [Rezension] Die geliehene Zeit von Diana Gabaldon

https://d.gr-assets.com/books/1438180789l/1263034.jpg
https://d.gr-assets.com/books/1388512915l/10969.jpg

 von Diana Gabaldon
ISBN: 978-3-442-36106-9
Taschenbuch: 12,00€
978 Seiten
2004 bei Blanvalet erschienen
Originaltitel: Dragonfly in Ambers (bei Delacorte Press)

CLAIRE UND JAMES Eine Liebe, so wildromantisch wie das schottische Hochland - und stärker als Zeit und Raum... DIE GELIEHENE ZEIT Der neue Roman von Diana Gabaldon - farbenprächtig wie ein Mosaik und von herzerfrischendem Humor! 
Zwanzig Jahre lang hat Claire ihr Geheimnis bewahrt. Doch nun kehrt sie mit ihrer Tochter Brianna nach Schottland zurück. Und mitten in den Highlands, auf einem geheimnis-vollen alten Friedhof, schlägt für sie die Stunde der Wahrheit. Bereits mit Feuer und Stein, dem ersten Roman der großen historischen Highland-Saga um Claire Randall und James Fraser, riß Diana Gabaldon Leser und Kritiker zu Begeisterungsstürmen hin: »Mitreißend - ein frisches, einfallsreiches und unterhaltsames Buch!« Norddeutscher Rundfunk. Quelle: Goodreads

1 Hallo. Ich verstehe Sie.

https://www.flickr.com/photos/107080964@N05/16338553271/in/photolist-qTMmEk-fWQhtf-arfwKt-auhf9n-74wuwa-63XFR9-hsdJ9M-6bB8S4-agHhVJ-6DwkhT-8PSQEa-dPYED6-aoPjga-4f3VMP-4f3VTV-4f7Upd-7TuFUx-8LZ8m5-aGwcVg-o7PARf-oWGpwb-9183Ky-FsFTxJ-qcAqPE-oEibEX-jVq2aE-n1m9NZ-aGsHfa-bycty1-7AxQaN-quY22A-JBqCGt-azrkf3-7Av6de-d8jWHq-8He1p7-bbTBD4-cRkqj3-8zB33c-einpWf-wPVP1q-bXUr4C-8eAUxd-o4dupm-hEeENo-6Bvztd-bWaNLd-4z3kmh-9ss9eB-9WaUB6
Ich laufe in Peking auf der Straße. Man spricht mich an. Ich verstehe kein Wort. Wahrscheinlich spricht man Chinesisch mit mir. Dabei erkennt man doch deutlich an meinem Aussehen, dass ich nicht aus China komme. Fragt man mich nach dem Weg? Oder geht es um etwas anderes? Nachdem ich zweifeld den Kopf geschüttelt habe, versucht man es nun durch Handzeichen. Man fuchtelt vor meinem Gesicht herum, um mir wohl das zu erklären, was man gerade auf Chinesisch versucht hat zu erklären. 

Was könnte man meinen? Ich versuche verzweifelt, zu verstehen, was man von mir will. Als die Handzeichen immer noch nichts helfen, versuche ich es mal auf einer anderen Sprache: "Do you speak English?". Als Antwort erhalte ich chinesisches Gebrabbel. Also nein. Man spricht kein Englisch. "Hablaís espanol?", frage ich. Wieder entgegnet man mir mit einer mir unbekannten Sprache. "Peut-être francais?", frage ich nun und hoffe, dass man mich jetzt endlich versteht. Wenn das jetzt auch nicht klappt, werde ich es aufgeben und einfach weitergehen. Doch da erhellt sich das Gesicht meines Gegenübers: "Oui, oui!". Erleichtert lächle ich. "Très bien!"

2 [Let's talk about...] Aceton?!

In meinem letzten "Let's talk about..."-Post hat sich jemand einen Post zu Aceton gewünscht. Ist mittlerweile schon über ein Jahr her (ups! :D), aber ich habe mich jetzt doch dazu entschlossen, den Post mal zu verfassen. Übrigens, der tolle Aquarell-Banner-Hintergrund ist von Ines. Danke, dass ich ihn benutzen darf. ♥

Ich möchte direkt im Vorhinein sagen: Ich bin kein Experte, ich habe mir das alles selbst zusammenrecherchiert aus dem Internet! 

Aceton, oder auch Keton genannt, ist eine aromatisch riechende Flüssigkeit, die als universelles Lösungsmittel für Öle, Fette, Harze, Cellulose in der Lack- und Klebstoffindustrie eingesetzt wird. Sie ist vollständig mit Wasser mischbar und feuergefährlich. Quelle: cosmoty
Wer in der Schule gut im Chemieunterricht aufgepasst hat weiß, dass Aceton aus Erdöl gewonnen wird. Es wird besonders als Lösungsmittel für Öle, Fette und Harze verwendet und dient auch mal als Entfetter. Es ist in Industriefarben, Plastikklebern und Bauschaum vorzufinden. Außerdem wird es in manchen Ländern zur Vesseren Verbrennung Diesel oder Benzin zugesetzt. In der Kosmetikbranche wird es meistens als Nagellackentferner verwendet oder zähem Nagellack zugefügt, um ihn wieder flüssig zu machen.

0 Farbgefühle 2016 | The Color Festival

Ende Mai dieses Jahres war ich auf einem der in letzter Zeit so beliebten Holi Festivals. Dabei gab es relativ große Auswahl. Verschiedene Veranstalter haben an natürlich unterschiedlichen Daten und Orten ein Holi Festival angeboten. Da meine Freunde alle auf das "Farbgefühle Festival" in Heidelberg gehen wollten, habe ich mich natürlich entschlossen, dort mitzugehen. Im Voraus habe ich nach Erfahrungsberichten gesucht, um mich ein wenig auf das Festival vorzubereiten. Da ich aber kaum welche gefunden habe, möchte ich gerne etwas dazu schreiben, um vielleicht anderen helfen zu können.

Wir hatten alle jeweils ein Ticket mit 5 Farbbeuteln inklusive, das dann jeweils knapp 30 Euro gekostet hat. Im Vorfeld hatten wir uns schon überlegt, wie wir uns anziehen und wo wir unsere ganzen Sachen (z.B. Geld, Schlüssel, Handy) verstauen würden. Dazu haben wir damals auch im Internet viel recherschiert. Ich selbst habe dazu ehrlich gesagt nicht so viel gefunden, weshalb ich hier auch nochmal meine "Ausrüstung" aufzählen will:

Ich hatte mir zu diesem Zweck extra ein günstiges, weißes T-Shirt gekauft. Ich hatte außerdem eine alte weiße Hose an und die ältesten Schuhe, die ich noch habe. :D Meinen Schlüssel habe ich in meinen Schuh gelegt, damit der nirgendwo rausfallen konnte oder so. Handy, Geld und Ticket habe ich in einen verschließbaren Gefrierbeutel gelegt und ihn in meine Hosentasche gesteckt. So hatte ich nichts in den Händen und musste auch keine Tasche mitnehmen und meine Sachen waren vor der Farbe geschützt. Achso, und ich hatte einen relativ alten und nicht sooo schönen BH an, weil ich im Internet gelesen hatte, dass sich viel Farbe im Ausschnitt ansetzt. Das hat sich übrigens als richtig herausgestellt, also denkt dran, Mädels!

0 Welche Länder ich noch bereisen will...


Diese schicke Weltkarte habe ich hiermit erstellt. Die blau markierten Länder sind Länder, in denen ich schon war. Wie ihr seht, habe ich bereits ein paar wenige Länder bereist. Teilweise nur durch einen Städtetrip, manchmal habe ich auch etwas mehr von der Landschaft gesehen. Ein paar viele Länder sind noch von mir unbereist geblieben. Das möchte ich natürlich unbedingt ändern! Heute möchte ich euch gerne ein paar der Länder zeigen, die ich gerne noch bereisen will.

http://www.hbcc-campsites.com/media/177x1000%20Australien%20Navi%20mieten.jpg
Momentan ist es mein größer Traum, nach dem Abi nächstes Jahr ein ganzes Jahr lang ein Work and Travel in Australien zu machen. Ich möchte unbedingt das Meer sehen und darin baden uns am Strand liegen. Und das Outback ist bestimmt auch sehr interessant, das möchte ich einfach mal gesehen haben! Natürlich wären so typische Touristenattraktionen für mich auch ein schönes Reiseziel: das Great Barrier Reef, der Berg Uluru und die ganzen Tiere im Outback. Eine Freundin von mir hat dort ein Auslandsjahr gemacht und war absolut begeistert! 
Ich habe mich auch schon ein bisschen darüber informiert und könnte mir sehr gut vorstellen, dort ein paar Monate auf einer Farm zu arbeiten und dann dafür entweder noch länger in Australien bleiben zu dürfen oder auch in Neuseeland ein Work and Travel zu machen. Das wäre sicherlich auch wunderschön!
Bei vielen Organisationen, die Work and Travel anbieten, lässt sich beim Flug hin oder zurück außerdem die Option hinzubuchen, dass ein Zwischenstopp an ausgewählten Stellen eingelegt wird. Wenn ich schon auf der anderen Seite der Erdhalbkugel bin, fände ich einen Zwischenstopp auf den Fidschi Inseln großartig! Diese Route wäre mein Traum für nach dem Abi!

0 [Friday Music] Nach langer Zeit...


Heute ist zwar nicht Freitag, sondern Sonntag, aber ich habe in letzter Zeit wieder ein paar schöne Lieder gehört, von denen ich teilweise einen Ohrwurm hatte. Die möchte ich euch heute natürlich gerne vorstellen. :) Ihr kennt die meisten Lieder wahrscheinlich sowieso schon, aber ich teile immer wieder gerne meine Lieblingslieder mit euch. Also, hört mal rein!


Ich war bisher zwei Mal so richtig auf einer clubähnlichen Verantsaltung. Und bisher lief jedes Mal dieses Lied - glaube ich. :D Und als ich es dann neulich random auf Spotify gehört habe, habe ich einen richtigen Ohrwurm bekommen. "Intoxicated" von Martin Solveig und GTA ist für mich ein richtiges Partylied, bei dem ich jedes Mal in meinem Zimmer am liebsten eine Tanzparty schmeißen würde.

2 [UPDATE] ja, ich lebe noch!

Hallo Leute :)

Dies ist der erste Post nach etwa drei Monaten Pause auf diesem Blog. Manchen von euch werden die fehlenden Posts vielleicht aufgefallen sein, anderen widerrum nicht. Fakt ist jedenfalls, dass ich drei Monate lang nicht von mir habe hören lassen. Manche werden sich jetzt vielleicht fragen, warum. Anderen wird es wahrscheinlich egal sein. :D Ich möchte euch natürlich trotzdem erklären, wieso in letzter Zeit nichts mehr von mir zu hören war.


  • http://data.whicdn.com/images/125920285/large.jpg
  • http://data.whicdn.com/images/191193108/large.png
  • http://data.whicdn.com/images/179405086/large.jpg

Einerseits hatte ich einfach keine Lust zu bloggen. Die ganze Zeit über Bücher zu bloggen wird auf Dauer langweilig. Vielleicht habt ihr gemerkt, dass ich vor meiner Pause öfters Off-Topic-Posts veröffentlicht habe. Mir war das Thema Bücher einfach zu langweilig geworden und ich wusste auch ehrlich gesagt gar nicht mehr richtig, über was ich da noch schreiben könnte. Lesen tue ich nur noch selten, dementsprechend karg sahen dann meine Monatsstatistiken aus und die Anzahl der Rezensionen. Ich würde viel lieber auch mehr über andere Themen schreiben. Klar, für Filme und Serien habe ich jetzt seit über einem Jahr auch einen eigenen Blog. Aber gerade Dinge wie Backen, Kochen, Fashion, Beauty und ein bisschen Lifestyle und Geschreibsel aus meinem Alltag würde ich total gerne auf diesem Blog veröffentlichen. Und genau das werde ich auch in Zukunft machen. Das Bloggen soll mir ja schließlich Spaß machen - und das macht es erst wieder richtig, wenn ich schreiben kann, über was ich will.