[Rezension] Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe von Kami Garcia und Margaret Stohl

ACHTUNG! HASSREZENSION! FANGIRLS BITTE NICHT WEITERLESEN!
http://4.bp.blogspot.com/-xX-JRosuNwc/UL7glCGsNWI/AAAAAAAAASk/WOrM44tsX68/s1600/Beautiful+Creatures+Book+Cover.jpghttp://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Garcia_KStohl_MSixteen_Moons_102491.jpg


  von Kami Garcia und Margaret Stohl
ISBN: 978-3-570-13828-1
Hardcover: 18,95€
544 Seiten
2010 bei cbj erschienen
Originaltitel: Beautiful Creatures (bei Little Brown US)
Liebe noch vor dem ersten Blick …
Schon bevor Ethan sie zum ersten Mal gesehen hat, hat sie ihn in seinen Träumen verfolgt: Lena, die Neue an Ethans Schule. Lena, das Mädchen mit dem schwarzen Haar und den grünen Augen. Lena, die in Ravenwood wohnt, der verrufenen alten Plantage, von der sich alle in Gatlin fernhalten – alle außer Ethan. Lena, in die Ethan sich unsterblich verliebt. Doch Lena umgibt ein Fluch, den sie mit aller Kraft geheim zu halten versucht: Sie ist eine Caster, sie entstammt einer Familie von Hexen, und an ihrem sechzehnten Geburtstag soll sie berufen werden. Dann wird sich entscheiden, ob Lena eine helle oder eine dunkle Hexe wird …
Ethan aber weiß: Auch ihm bleibt keine Wahl – ihm ist vorherbestimmt, Lena für immer zu lieben. Aber wird er bei ihr bleiben können, gleich, welcher Seite sie künftig angehört?


Nunja, als ich mir das Buch gekauft habe, hatte ich trotz allen schlechten Bewertungen und den ganzen Warnungen vor dem Buch ehrlich gesagt sogar noch Erwartungen. Ich dachte, dass es vielleicht doch ganz gut werden könnte und ich das Buch besser finde als alle anderen. Tja, falsch gedacht!
Sobald ich das Buch aufgeschlagen hatte und dann anfing zu lesen, empfing mich das Grauen und die Langeweile. Zuerst bekommt man einen ganz kleinen Einblick in die Stadt Gatlin, dann aber wird man sofort mit Ethan konfrontiert. Er träumt und als er aufwacht hat er ein neues Lied auf seinem iPod, das er nicht kennt und das er sich nicht darauf geladen hat. Ist ja schön ung gut, aber hier kommt auch schon mein erster Kritikpunkt: Ethan wundert sich über nichts. Wirklich, nichts, nada, nothing! So ziemlich alles wird von ihm als selbstverständlich und total normal wahrgenommen und als belangloser Mist abgetan. Ich hatte wenigstens ein bisschen mehr Verwirrung erwartet, vor allem, als er Lenas Stimme in seinem Kopf hört oder Lena und er eine Vision gesehen haben. Aber nein, das passiert doch jedem jeden Tag, wieso sollte man sich da auch wundern?! Hmpf. -.-
Außerdem waren viele Zusammenhang schlecht bis gar nicht erklärt. Ich meine, wer braucht denn schon Erklärungen wenn man Verwirrung schaffen kann?! 
Außerdem wurden meiner Meinung nach Dinge einfach aus der Luft gegriffen, nur um nicht irgendwelche labgen Überlegungen zu schreiben. Nur mal als Beispiel, die folgende Szene ist nicht erfunden, aber nur sinngemäß wiedergegeben:Diese Stelle soll jetzt einfach mal für sich sprechen. Ich kann einfach nichts mehr dazu sagen, ich will schon gar nicht mehr... 
Außerdem waren Emotionen eher schlecht dargestellt und wenn es dann man welche gab, waren sie für mich meistens nicht nachvollziehbar. Desöfteren ist es passiert, dass die Emotionen im nächsten Satz schon wieder vollkommen vergessen waren und Ethan beispielsweise einfach so von Hass auf Gleichgültigkeit umgeschaltet hat, ohne groß zu erklären (achso, stimmt ja, siehe oben bei Erklärungen), warum oder wie oder generell was genau denn jetzt passiert.
Offensichtliche Dinge wurden meistens nicht oder nur nach langer Zeit wahrgenommen und es wurde viel lieber gehofft. So zum Beispiel wie bei der folgenden Szene:
Ich meine ist es nicht offensichtlich, dass das Herz für Ethan bestimmt ist, wenn sonst niemand im Raum ist und Lena ihn gerade angschaut hat?! Ohne Witz jetzt mal, sogar ICH hätte das an seiner Stelle gemerkt und wie viele meiner Freunde (ja, stellt euch vor, ich habe Freunde :D) bestätigen können, bin ich manchmal echt ein bisschen verwirrt. 
Desweiteren gilt, dass Lena nicht nach irgendwelchen Dingen gefragt wird, die sie in Verlegenheit bringen könnten. Das ist ihr ja nicht zumutbar. Lena muss ja wie die Prinzessin auf der Erbse verwöhnt werden, denn bald ist ja ihre Berufung und danach könnte alles anders sein. *schluchz* NICHT! Lena wird zwar berufen, aber das ist doch kein Grund sie die ganze Zeit zu verhätscheln als würde sie bald sterben!
Über den Schreibstil kann ich gar nichts wirklich sagen, er ist weder gut, noch schlecht. Halt nichts besonderes, sondern einfach nur durschschnittlich.
Das Ende hat es dann allerdings noch rausgeholt, das war dann nämlich auf den letzten 50 Seiten oder so doch noch ganz okay und nicht so verwirrend und langweilig wie der Rest. Eigentlich hatte ich gehofft, dass das ganze Buch so wird, aber wegen den oben genannten Gründen ist diese Hoffnung leider nicht erfüllt worden.
Ich kann mich ehrlich nur fragen, wie man es schafft, so ein schlechtes Buch zu schreiben.. Was müssen die Autoren genommen haben, um so etwas zustande zu bekommen? Mir hat nur das Ende gefallen und das gibt eigentlich auch die Bewertung, denn der Rest ist einfach nur 0,5 Herzen oder so wert.

Kommentare:

  1. Haha, geile Rezi! Ich habe die Bücher ja alle noch nicht gelesen, aber die Auszüge sprechen irgendwie nicht für die Reihe! ;-D Ich habe ja immer wieder hin und her überlegt, ob ich mir den erten Teil mal kaufe und nun werde ich wohl eher nicht danach greifen...

    Liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich warne dich! Ich würde dieses Buch an deiner Stelle niemals lesen! :D Es ist einfach ser Horror! Aber Danke für das Kompliment für die Rezi ;D Ich rate dir, lieber irgendwas anderes zu kaufen, was dich mehr anspricht und wofür es sich wirklich lohnt, das Geld auszugeben. :)

      Löschen
  2. Ich muss sagen, ich kann dir nur Recht geben! Ich breche normalerweise keine Bücher ab, nur bei diesem konnte ich nicht anders!

    Übringens interessanter Blog bin gerade am stöbern :) --> Gleich mal den Follow-Button suchen

    Liebe Grüße

    Vielleicht verirrst du dich mal zu mir bin seit kurzem online:
    http://jeanne-darc-blog.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hasse das Buch wirklich, ich werde mir keinesfalls irgendwelche Bücher dieser Autoren kaufen! Und ich werde die Reihe auch ganz sicherlich NICHT weiterlesen!

      Freut mich, dass er dir gefällt. :)

      Löschen
  3. Da kann ich dir nur zustimmen, für mich waren die Bände von Kami Garcia das Schlechteste was ich 2013 gelesen habe (könnte es sogar auf weiter Jahre ausdehnen). Hab mich bis zum Dritten durchgekämpft (da sie eh hier rum lagen) und mir nur gedacht "Hey, irgendwann muss es doch besser werden...schlechter geht ja nicht!" Naja es ging schlechter! Richtig Miese Reihe! Mein Beileid, dass du es dir angetan hast.

    Liebe Grüße
    OnlyMe

    AntwortenLöschen
  4. Huhu :)
    Irgendwie durchstöber ich heute mal deinen Blog xD
    Und ja...dieses Buch. Hmm...das ist der erste Teil oder? Eigentlich kann ich mich gar nicht erinnern dass er SO schlecht war. Ich meine, ich hab ihn jetzt nicht unbedingt gut in Erinnerung, ich fande das Buch okay. Nicht weltbewegendes eher..naja. Aber so wie ich die Rezi nochmal lese...irgendwie hast du ja recht XD
    Ich glaube, man lernt diesen ersten Teil erst positiver kennen, wenn man den Rest der Reihe liest o.O
    Der zweite Teil...unterirdisch! Wirklich! Stell dir vor, eine Dreiecksbeziheung folgt *TÖTET MICH!!!* Ein schreckliches Buch, der zweite Teil. Den dritten erspar ich mir lieber.
    Naja, zurück zum ersten. Ich mochte das Buch eigentlich wegen seiner Idee (hatte noch nie vorher Hexenbücher gelesen) und fand das mit der Berufung recht interessant. Aber du hast Recht, es wurde wirklich wenig erklärt, die Protagonisten waren allgemein beide ein bisschen seeehr seltsam (unterbelichtet um genau zu sein) und joa...aber ich hatte unglaublich Spaß mit Macon und Ridley :D Gott die waren einfach nur klasse! Genau wie irgendwie Lenas Gesamt Verwandtschaft ;) Ja, die waren wirklich genial :D
    Kennst du eigentlich den Film? Wenn man vergisst das die Story, Protagonisten und Effekt schlecht, doof, langweilig etc., dann macht dieser Film sowas von Spaß, wirklich, ich habe Tränen gelacht :D Aber das Ende. DAS ENDE! Mehr sag ich nicht, schau es dir an...und halt irgendwas zum Kopf gegenschlagen bereit.
    Okay, dann beende ich mal mein (sinnloses) verwirrendes Kommentar.
    Schöne Rezi, ich sollte mal wieder den Film sehen xD

    Liebe Grüße
    Kücki ♥

    AntwortenLöschen
  5. Nach dem Zitat musste ich gerade laut loslachen, wobei es ja irgendwie auch zum weinen ist :P

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Kommentar, egal was es ist: Feedback, Verbesserungsvorschläge oder deine Meinung! :) Aber bitte kein Spam!